Themen

 

Die Digitalisierung der Wasserwirtschaft ist nicht von Geschäftsmodellen getrieben, sondern von dem Anspruch einer Branche, die die Daseinsvorsorge sicherstellt. Es geht darum, eine  24/7 Versorgung sicherzustellen. Es geht um Effizienz und Nachhaltigkeit und um die optimale Steuerung von Prozessen, von technischen Abläufen, chemischen und biochemischen Prozessen und von organisatorischen Abläufen. 

 

Die Wasserwirtschaft ist von hochvariablen, nicht steuerbaren Randbedingungen wie dem Wetter abhängig. Der Klimawandel und die übrigen großen Veränderungen stellen deshalb bedeutende Herausforderungen für die Wasserwirtschaft dar. Die Digitalisierung kann hier ein wichtiges Instrument sein, die Komplexität dieser Herausforderungen ohne Abstriche an den Leistungsanspruch der Wasserwirtschaft zu gestalten.

 

Um die Innovationen agil zu entwickeln und in Umsetzung zu bringen, wollen wir konkrete Anwendungsfragen, für die digitale Unterstützung eine Bedeutung hat oder haben kann, aufgreifen, darstellen und in der Community konkrete Lösungen anstoßen.

 

Nicht zuletzt bietet die Wasserwirtschaft einen milliardenschweren Markt für innovative Technologien. Die Zulieferbranche ist deshalb genau so eingeladen wie die Forschung, Themen über unsere Angebote mit nach vorne zu treiben. Über das Kompetenzzentrum Digitale Wasserwirtschaft gGmbH können gute Lösungen über die Landesgrenze hinaus sichtbarer gemacht werden.

 

Unsere Compliance-Grundsätze verankern Objektivität, Neutralität, Augenhöhe und den Schutz geistigen Eigentums.

Trans­formation

Digitalisierung ist mehr als nur technische Innovation, es geht um eine ganzheitliche Transformation der Arbeitsprozesse und der Art und Weise wie Arbeit organisiert ist. Wir haben deshalb das Thema "Transformation" oben auf der Agenda.

Transformation

DigitalScout

Cloudtechnologien, 5G, KRITIS-Verordnung, Blockchain, Künstliche Intelligenz, Sensorik, Automatisierung, Fernwartung: Das ist nur eine kleine Auswahl der Technologien, die mit hoher Dynamik im Kontext Digitalisierung diskutiert werden. Was verbirgt sich dahinter, welche Anwendungen ergeben sich für die Wasserwirtschaft?

DigitalScout

Wasser­Fälle­

Wir wollen die Potenziale, die digitale Technologien ganz konkret für Anwendungsfälle aus der Wasserwirtschaft bieten, ausleuchten. Beispiel für WasserFälle: Starkregen-Management mit digitaler Unterstützung, innerbetriebliche Abläufe, Prozessüberwachung, Überwachung von Ablaufwerten, Inspektionen usw.

WasserFälle